Wärmebildoptik

Wärmebildoptik

Die Jagd – eine Jahrtausende alte Tradition, die Passion, Leidenschaft und Respekt gegenüber der Natur miteinander vereinbart. Der Jäger will und muss sich auf seine Technik zu 100% verlassen können. Die Nachtsicht- und Wärmebildtechnik ist  in weiterer Baustein, um die Jagd noch sicherer und erfolgreicher zu gestalten. Wärmebildkameras oder Restlichtverstärker bieten jeweils individuelle Stärken, sodass eine Kombination aus beiden Technologien eine optimale Verbindung zwischen  etektieren und Identifizieren darstellt. Mehr Sicherheit und Erfolg bei der Jagd – mit den Experten für Nachtsichttechnik von Lahoux Optics!

Nach dem deutschen Waffengesetz ist die Montage eines Wärmebild- / Nachtsicht-Vorsatzgerätes an Zielfernrohre in Deutschland verboten!

Wärmebild

Das Prinzip der Wärmebildtechnik besteht darin, dass von dem Beobachtungssektor Wärmestrahlen gesendet werden. Diese Strahlen werden von einem Mikrobolometer (Detektor) ausfindig gemacht, Temperaturdifferenzen werden gemessen. Die  essungen werden in Bildsignale umgewandelt und mit dem Bildverarbeitungsprogramm elektronisch in ein Bild umgewandelt. Temperaturunterschiede ab 0,05°C können verarbeitet werden. Das Bild wird in verschiedenen Grau- oder Farbstufen  abgebildet.







Nach dem deutschen Waffengesetz ist die Montage eines Wärmebild- / Nachtsicht-Vorsatzgerätes an Zielfernrohre in Deutschland verboten!

Back to Top